Aktuelles rund um Vectura

Neue Referenz

Bereits zum zweiten Mal konnten wir die Care Concept Fachkosmetik Vertriebs GmbH erfolgreich unterstützen.

Das Referenzschreiben finden Sie hier.

Logo_DE_Care Concept Fachkosmetik Vertriebs GmbH.jpg

Back to the roots

Oliver Nieden, Verkehrsfachwirt IHK, unterstützt seit 1.September den operativen Bereich der Landverkehre. Herr Nieden hat das Speditionshandwerk vor 27 Jahren bei einer Frachtenprüfungsfirma in Braunschweig gelernt. Er war anschließend 25 Jahre als Speditionskaufmann im dispositiven, speditionellen und administrativen Bereich tätig. „Mein Aufgabengebiet war sehr vielschichtig, von einer Palette als Stückgut oder Sonderfahrt bis hin zur Organisation von multimodalen Schwerguttransporten für den Maschinen- und Anlagenbau reichten die Aufgaben“.

Neben der über 10 jährigen Zugehörigkeit zum Logistikkreis der IHK Braunschweig wird Oliver Nieden auch als ehrenamtlicher Prüfer im Prüfungsausschuss der IHK für den Sach- und Fachkunde



Nieden_edited.jpg

Die Jugend begeistert sich für die Logistik

Im Rahmen des jährlich stattfindenden Zukunftstages durfte Vectura Consulting Jasper und Nevio zu einem spannenden Tag rund um das Thema Logistik begrüßen.

Jasper und Nevio begleiteten die Experten von Vectura Consulting in ihrem täglichen Arbeitsumfeld- von der Telefonakquise bis hin zur Gestaltung einer komplexen, internationalen Supply Chain.

Neben der Erstellung von Kundenangeboten konnten die jungen Logistiker mit Ihren IT-Kenntnissen erste Teilbereiche der Supply Chain kostenseitig bewerten.

Fazit: Nevio & Jasper hatten einen informativen und abwechslungsreichen Tag rund um die Logistik.

Vectura Consulting freut sich auch im nächsten Jahr darauf, junge Menschen am Zukunftstag begrüßen zu dürfen.

Frachtdiebstähle auf Rekordhöhe

Laptops, Musikinstrumente, Laufschuhe oder Lebensmittel – Mittlerweile ist keine Warengruppe mehr vor ihnen sicher:

Frachtdiebstähle sorgen Europaweit für Rekordverluste bei Verladern und Frachtführern.

Die DVZ berichtet in Ihrem Artikel In den Klauen der Kriminellen über die rasante Zunahme an Ladungsdiebstählen und die immer raffinierteren Tricks der „modernen Wegelagerer“ auf den Autobahnen und Straßen in Europa. Allein in Deutschland werden die Verluste durch Ladungsdiebstahl auf ca. 300 Mio. Euro pro Jahr geschätzt. Neuste Techniken können helfen, um LKW Ladungen zu schützen. Aber auch das richtige Verhalten aller Mitarbeiter ist entscheidend.

Was können Unternehmer, Disponenten und Fahrer tun, damit Frachtdiebe kein leichtes Spiel haben?

Ein Artikel der Verkehrsrundschau aus dem Jahr 2014 gibt Antworten auf diese wichtigen Fragen. Die Tipps gegen Ladungsdiebstahl haben bis heute nichts an Aktualität eingebüßt.

www.verkehrsrundschau.de